Leben und Werk

Viktor E. Frankl zum 20. Todestag am 2. September 2017

Viktor Frankl zum 20. Todestag . Photo © H Mori 2017 aus "Pace - May 1967"

Viktor Frankl - in Memoriam

20th day of death

20-й день смерти

Vigésimo día de fallecimiento

Am Donnerstag dem 28. August 1997 durfte ich Viktor Frankl am frühen Abend im Allgemeinen Krankenhaus besuchen. Es war das letzte Gespräch mit ihm. Er und ich im Dialog. Allein.  Am Freitag dem 29. unterzog sich Frankl einer dringendst notwendigen Herzoperation. Obwohl die Operation gut gelungen war, starb Frankl am Dienstag dem 2. September 1997 an den Folgen des belastenden Eingriffs und wohl auch nach einem Leben, "satt an Jahren", wie Frankl aus dem Buch Hiob öfter zu zitieren pflegte. Viktor Frankl ging wie er gelebt hatte, klar, bescheiden und mit der Gelassenheit eines großen Menschen, der zutiefst erfahren hatte, was Schicksalshaftigkeit bedeutet.

Martin Heidegger hatte ihm einst die Worte hinterlassen, welche ihre tiefe Wirkung vor allem im Angesicht des Todes entfalten: "Das Vergangene geht - das Gewesene kommt".

 

 

Biographie Viktor E. Frankl (Seite im Aufbau - bitte auch unter "Notizen" lesen)

Viktor E. Frankl , Univ.-Prof. Dr.med. Dr.phil. Dr.h.c.mult.

26. März 1905 bis 2. September 1997, Wien

Psychiater und Neurologe, Psychologe, Philosoph

Begründer der 3. Wiener Schule der Psychotherapie

"Logotherapie und Existenzanalyse"

Viktor Frankl 1992 Photo: © Harald Mori Авторское право Харальд Мори!

Mariannengasse 1, Wien IX.
Copyright © 2017 Mori Harald - Psychotherapeut - Logotherapie und Existenzanalyse · Tel: +43 1 486 36 00 · haraldmori@aon.at
^ zum Seitenanfang