Viktor E. Frankl

Autobiographie von Viktor E. Frankl - Dem Leben Antwort geben 2017

Im März 1995 erschien die Autobiographie von Viktor E. Frankl anläßlich seines 90. Geburtstags. "Was nicht in meinen Büchern steht - Lebenserinnerungen". Dieses Buch entstand in Zusammenarbeit mit Frau Dipl.-Psych. Martina Gast-Gampe und mithilfe von Harald Mori, damals Assistent Viktor Frankls in seinen Universitätsvorlesungen an der Medizinischen Fakultät in Wien.

Für die enge und intensive Zusammenarbeit bei der Korrektur des Textes und bei technischen Belangen zur Erstellung der Photographien hat Viktor Frankl gewünscht, daß dies im Vorwort der Originalausgabe Erwähnung finden möge.

Im Frühjahr 2017 ist dieses Buch in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Darin findet sich auch ein Artikel von Frankl aus dem Jahre 1939 : "Philosophie und Psychotherapie - Zur Grundlegung einer Existenzanalyse".

In den USA erschien die Autobiographie 1997, im Jahre des Todes von Viktor E. Frankl, und zwar bei Plenum Press New York unter dem Titel: "Viktor Frankl Recollections" An Autobiography. (Author of Man´Search for Meaning). Translated by Joseph and Judith Fabry.

Viktor E. Frankl ist der Begründer der Existenzanalyse und Logotherapie

Copyright © 2017 Mori Harald - Psychotherapeut - Logotherapie und Existenzanalyse · Tel: +43 1 486 36 00 · haraldmori@aon.at
^ zum Seitenanfang